PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verjährung / Ersitzung



Felsenbirne
17.01.2005, 11:10
mal was histortisches.

Mich hatte interessiert in welchem Jahrhundert etwa die Gesetze zur Verjährung / bzw Ersitzung erstmals Geltung und Anwendung fanden.

Diese Antwort bekam ich vom Forum Justizgeschichte:

"Die fragen nach der Entstehungsgeschichte für die Verjährung.

Die Geschichte der einzelnen Verjährungsregelungen, die für die einzelnen Rechtspositionen eines Bürgers
(z. B. Geldforderungen oder sonstige schuldrechtliche Ansprüche, z. B. Darlehensverträge oder erbrechtliche Ansprüche einerseits,

Grundbesitz andererseits – im letzteren Fall spricht man nicht von Verjährung, sondern von „Ersitzung“) sehr unterschiedlich sein können.

Eine solche Verjährung, also dass längere Zeit nicht geltend gemachte Rechtspositionen verjähren können,

hat es schon vor Jahrtausenden gegeben, mit Sicherheit z. B. schon im römischen Recht mehrere Jahrhunderte vor der christlichen Zeitrechnung.


Es gibt mehrere Gründe dafür, dass sich schon frühzeitig in der Rechtsgeschichte Regelungen herausgebildet haben, wonach (aus welchen Gründen auch immer) längere Zeit nicht mehr ausgeübte Rechtsansprüche erlöschen können:
langzeitiges Schweigen des Anspruchinhabers, aber auch der Gedanke des Rechtsfriedens, der Rechtssicherheit.

Hinzu kommt die Überlegung, dass die Beweislage immer schwieriger wird, je mehr Zeit seit der Begründung des Anspruchs verstrichen ist.

Auch deshalb sind Verjährungsregelungen ziemlich rigoros.

Nach Ablauf der Verjährungsfrist nützt es dem Anspruchinhaber auch nicht mehr, dass er die Entstehung und das Fortbestehen des Anspruchs klar beweisen kann.

Diese in Jahrhunderten herausgebildeten Regelungen sind in das sog. Gemeine Recht (Pandektenwissenschaft) übergegangen und schließlich, mit mehr oder weniger geringfügigen Änderungen, in das Bürgerliche Gesetzbuch von 1896 übernommen worden.

In der Zeit seit dem Inkrafttreten des BGB sind gewisse (kleinere) Änderungen insbesondere der Dauer der Fristen vorgenommen worden, auch noch in den Jahren 1949 bis heute."