PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EV und GEZ



Bankquest
01.10.2004, 17:43
Wenn die EV abgegeben wurde, und der Executor kommt um GEZ Gebühren einzutreiben, und das Konto sowieso schon gepfändet ist, was passiert dann?
Ich meine in Erinnerung zu haben, das nichtgezahlte GEZ Gebühren eine Ordnungswidrigkeit sind und dementsprechend bezahlt werden müssen, ansonsten muss das im schlimmsten Fall in Tagessätzen abgessen werden.

Bankquest

ThoFa
01.10.2004, 17:48
Hallo,

Ordnungswidrigkeiten kann man nicht "absitzen", dies geht nur bei Geldstrafen. Wenn man Ordnungswidrigkeiten nicht zahlt, kann es bis zur Erzwingungshaft (die Haft befreit nicht von Zahlung) kommen, dies aber nur wenn man zahlungsfähig aber nicht zahlungswillig ist. Da Du die EV abgegeben hast, hst Du nachgewiesen, dass Du zahlungsunfähig ist. Setze dem Vollstrecker davon in Kennnis; ggf. mit einer Kopie der EV. Versuche mit den Jungs eine für Dich tragbare Ratenzahlung zu vereinbaren, wenn nötig auch mit kleinen Raten.

MfG

ThoFa

heini
01.10.2004, 23:32
Bei uns schicken die immer nach den MAhnungen ein Amtshilfeersuchen
an die Gemeinde und der Vollstreckungsbeamte aus dem Rathaus
treibt das Geld mehr oder weniger widerwillig ein. Kurz danach, denn
es sind ja wieder neue Forderungen entstanden, gibt es ein großzü-
giges Ratenzahlungsangebot von 11 euro pro Monat. Da wollen
die Ihr durch die ZV beschädigtes Image wieder reparieren. Scheint
eine der Standard-Vorgehensweisen zu sein.

Ciao

heini