PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Regelinsolvenz Rassehunde



katrind
29.09.2004, 14:35
Hallo, habe zwei Rassehunde u. möchte Regelinso beantragen, muss ich diese aufführen und unter welcher Sparte?? Viehbestand?? Viehbestand wäre für mich ne Herde Kühe o.ä.

heini
29.09.2004, 14:38
Sind sie denn besonders wertvoll (materiell, nicht ideell)?

Ciao

heini

katrind
29.09.2004, 14:47
ist eine sehr seltene Rasse, daher Welpenpreis zwischen 800 und 1200 EUR, haben beide allerdings Fehler, Der Rüde hat einen extremen Zahnfehler (schiefen Zahn u. vier Zähne fehlen) und die Hündin hat die Ohren stehen, obwohl sie liegen sollten.

nurKinderreich
29.09.2004, 15:03
Ich habe auch zwei Briards und ein Shih-Tzu. Kein Gerichtsvollzieher oder Treuhänder wollte was mit den Hunden zutun haben. Sie sind dann für die ordentliche Unterbringung und Verwertung verantwortlich. In Deutschland sind die Tierheime voll und ein Verkauf wird nichts in die Insolvenzmasse bringen. In erster Linie geht es um Tiere die Geld bringen, Rassepferde oder andere wichtige Zuchttiere.

katrind
29.09.2004, 16:07
Also wo muss ich sie dann angeben?

Und ursprünglich wollte ich schon einen Zwinger anmelden und eventuell züchten, da diese Rasse dem Aussterben Nahe ist und sie mich fasziniert, oder sollte ich den Zwinger dann auf jemand anderes laufen lassen? Ist ja auch irgendwo Quatsch, es sind ja meine. Aber im freien Verkauf dürften sie nicht so viel wert sein, da wie gesagt Fehler, keine zuchtausschließenden. Die Hunde waren das einzige, was mich aufgebaut hat.

Der Mann von der Schuldnerberatung hat gesagt, dass selbst mein 10-jähriges Auto, Wert vielleicht 1000 EUR, in die Verwertung geht, da ich ja momentan nicht arbeite und deshalb das Auto nicht unbedingt benötige. Hier stehe ich vor einem weiteren Problem, hab es die letzten Monate nicht geschafft Vers. u. Steuer zu zahlen, wären so ca. 450. Ich packe es nicht von 700 EUR, jetzt 300 Miete und dann den Autoaußenstand zu tilgen, ich muss ja auch noch leben. Was kann ich hier machen??

Ich bin so deprimiert. Wenn mein Auto und meine Hundchen wegsollen, hat mein Leben so gar keinen Sinn mehr!!!!!!

Danke für Eure Unterstützung!

heini
29.09.2004, 16:27
Also das wurde doch schon geschrieben. Die Hunde sind für einen Verwerter
wertlos, weil die Kosten die Erlöse übersteigen. Das mit dem Auto glaube
ich auch nicht, aber wenn der IV das tatsächlich holen will, dann kannst Du ihm ja ein Angebot machen, es aus der Masse zu kaufen. Für zB 200 Euro.
Mehr bekommt er sowoeso nicht dafür. Und die Schulden bei der Versicherung
gehen natürlich in die Inso.

Aber wenn Du die laufenden Kosten des Autos nicht aufbringen kannst und
auch nicht arbeitest, solltest Du Dir mal ernstahft überlegen, ob das Auto
wirklich nötig ist.

Ciao

heini

katrind
29.09.2004, 16:41
Also das Auto brauch ich schon, ich wohne in ländlicher Gegend. Komme sonst nirgends hin, wie soll ich dann zu einer möglichen Arbeitsstätte gelangen??

Arbeit suche ich krampfhaft seit über 4 Monaten. Hatte sogar einen 400 EUR Putzjob angenommen, damit irgendein Geld reinkommt. Nunmehr bin ich in der 17 Wo. schwanger und deshalb habe ich momentan die Arbeitssuche aufgegeben. Arbeitsmarkt ist ganz furchtbar und jetzt ist mein Bauch sichtbar!! Ich hatte wirklich krampfhaft versucht einen Vollzeitjob zu finden, und bin verzweifelt mit den Schulden. Ja ab Jan. gibts ja dann auch nur noch Hartz IV. Eine Freundin hat mir dann angeraten Inso durchzuführen, da ich in der nächsten Zeit keinen Vollzeitarbeit ausüben kann und somit ja auch kein Geld in die Kasse kommt um Schulden zu tilgen. Das Baby wollt ich unbedingt, obwohl es zeitlich ganz unpassend ist, aber ich probiere seit über vier Jahren und es hat jetzt eher zufällig geklappt. Hatte letztes Jahr auch noch ne schwere Op und es stand nicht fest, ob ich überhaupt je noch ein Kind bekommen kann. Von daher war es das Schönste was mir passieren konnte, ich freu mich auch auf den Kleinen, aber das mit den ganzen Schulden liegt mir schwer im Magen!!! Und belastet mich mit der Schwangerschaft doch ziemlich, obwohl man sich ja nicht beunruhigen und aufregen soll in dieser Zeit. Mir wäre es auch lieber gewesen, ich könnte arbeiten und meine Schulden zahlen!!! Unter anderen gesundheitlichen Umständen hätte ich das Kind vielleicht auch nicht bekommen und hätte meinen Schuldenberg vorgezogen. Aber ich musste Prioritäten für mich setzen und mich entscheiden. Das war schwer genug.

Nur zur Info, jetzt kennt ihr meine ganze lange Story. ;-))))

nurKinderreich
29.09.2004, 16:58
Also um die Hunde brauchst Du Dir keine Sorgen machen, die will wirklich keiner. Was ist es für eine Rasse und bist Du in einen Verein und haben Deine Hunde eine Zuchtzulassung? Eine Zwingeranmeldung kostet auch Geld, aber es gibt eine Möglichkeit die Hündin bei einen Zwinger als Miethündin abzugeben. Eine Zucht kostet viel Geld, Tierarzt, Welpenabnahme und Futter. Falls Du noch Fragen hast melde Dich bei mir ich war im Vorstand eines Hundevereins. Du kannst Sie ruhig angeben, als zuchtuntauglich und einen hohen Kostenfaktor. Hilft Dir jemand? Schuldnerberatung oder Anwalt?

Also noch zu Deiner Schwangerschaft Kinder ist das schönste der Welt und lass Dich nicht hängen. Sichere erst mal den Lebensunterhalt für Deine Familie und Dein Kind. Ich habe auch vier Kinder und eins kam kurz vor der Inso. Also Mut.

Grisu
29.09.2004, 17:11
Liebe Katrin,

was hindert dich denn an der Inso? Weil Du schwanger bist? Ist eigentlich gar nicht so übel unter den Umständen (im wahrsten Sinne :) ). Solange Du Deinen Wurm erziehst und die drei Jahre Erziehungsurlaub beanspruchst, mußt Du nicht arbeiten, auch in der Inso nicht. Nach den drei Jahren ja höchstens angemessene Teilzeit, wenn Du was findest. Es steht auch nirgendwo, dass du arbeiten mußt , sondern das du Dich ernsthaft und angemessen um Arbeit bemühen mußt.

Nu mach Dich mal nicht so verrückt, allein schon Deinem wachsenden ÜberraschungsZwerg zuliebe. Die Hunde würd ich gar nicht angeben, sind nicht wirklich wertvoll (außer für dich) so wie von den Vorpostern geschrieben und fürs Auto findet sich ne Lösung wenn es soweit wirklich kommen sollte.

Liebe Grüße
Grisu

katrind
29.09.2004, 17:18
Ich bin noch in keinem Verein. Habe die Mitgliedschaft beantragt, dürfte die nächste Zeit durchgehen. Die Zwei haben noch keine Zuchtzulassung, sind noch zu jung. Er ist 14,5 Monate und sie ein Jahr. Bei ihm könnt ich jetzt bald die Zuchtzulassung bekommen. Die Kosten wie Ausstellungen, Futter, Welpenabnahme ... übernimmt mein Freund, hat er bisher auch getan. Er hat sie ja auch bezahlt. Kaufverträge laufen auf mich, wie die Papiere. Sind halt meine, er hat Schäferhunde. Eigentlich soll ich noch ein Mädel von ihm bekommen, sollte ich die dann gleich auf ihn laufen lassen? Oder ich muss auf meinen Freund den Zwinger anmelden und dann Zuchtmiete. Aber da sind doch Einnahmen vorhanden??? Das ist alles so kompliziert!! Ich habe die Nase voll von diesem Kram, bevor es überhaupt richtig losgeht.

katrind
29.09.2004, 17:23
Schuldnerberatung war nicht so toll. Er hat mir immer wieder vorgehalten, dass ich die rsb als gegenleistung bekomme und dafür nuuuuur meine Hunde u. das Auto hergebe. Und ich müßte die Hunde angeben, sonst könnt ich die rsb verwirken.

Wanderer
29.09.2004, 17:51
Wie einige "Vorredner" schon geschrieben haben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Hunde zur Masse fallen, nicht groß. Von daher ist es nicht klug, ein Risiko hinsichtlich der RSB einzugehen. Ich würde sie auf jeden Fall angeben, und die "Schäden" auch beschreiben.

Und selbst wenn die Hunde zur Masse gezogen werden sollten, was ist denn wichtiger, ein Kind, das eine um ihre Schulden entlastete Mutter hat, oder zwei Hunde? Ich weiß, für Hundefreunde klingt das herzlos, einen Menschen einem Hund vorzuziehen, aber so sehe ich das.

FG Wanderer

Grisu
29.09.2004, 17:56
najaaaa, es gibt sicher Menschen da wäre die Bevorzugung von Hunden.... :rolleyes:

Aber bei Kindern sollte man/frau das ganz sicher differenzierter sehen und seine Prioritäten entsprechend setzen, da stimme ich Dir hundertprozentig zu

katrind
29.09.2004, 18:43
Herzlichen Dank Euch allen!! Ihr habt mich ein wenig beruhigt und ich kann mich jetzt endlich mal auf den Zwerg konzentrieren. Wird zwar doch noch etwas nervenaufreibend die nächste Zeit, aber wenn das ganze läuft, hoffe ich, ein wenig zur Ruhe zu kommen.

Klingt vielleicht für einige merkwürdig: die zwei Hunde würde ich niiiie im Leben hergeben!!!! Bin absoluter Tierfreak, schon immer gewesen. Sie sind wie Kinder für mich!!! Wenn irgendjemand versuchen würde sie mir abzunehmen, wüßt ich nicht was ich tue. Da werde ich zur Löwin, wenns um meine Babies geht!!! Ich hoffe, ihr könnt mich ein klitzekleines Bisschen verstehen.
:) :) :)

nurKinderreich
29.09.2004, 18:54
Also eins wundert mich (Bin selber im Zuchtverein und wollte züchten). Wenn Deine Hunde Fehler haben, warum sollen Sie dann zur Zucht zugelassen werden? Und dann noch ein kleiner Wurm, wer kümmert sich dann um die Zucht? Die Rechnung mit den Einnahmen geht bei den meissten Erstzüchter garnicht auf. Viele Denken 6 -8 Welpen mal 900 EUR, das ist ein guter Gewinn. Viele kennen die großen Kosten nicht, wie schon beschrieben. Wir haben auch oft uns unterhalten, ob wir uns die Hunde in der Inso leisten können. Ich konnte in diesen Jahr die Hunde seit 3 Monaten nicht impfen und mit der Versicherung habe ich auch zu tun. Denke bitte nach was die Hunde an Zeit und Geld kosten!!! Und ein Kind braucht Dich auch und es kostet. Ich habe vier Kinder, drei Hunde und seid 1999 Pleite, ich weiß wovon ich rede. Hunde ist ein Hobby, das man sich während der Inso eigentlich nicht leisten kann. Bei mir hatte der kleine z.B. einen Bandscheibenvorfall und entweder 2000 EUR OP oder einschläfern. Gott sei Dank, waren die Kosten nur 800 EUR ohne OP. Dafür haben wir alle viel verzichtet.

Also Hunde nicht angeben oder mit Hinweis auf die Fehler. Mit Hundezucht wirst Du Deine Schulden nicht los. Und wenn jemand mit bekommt das Du Sie beiseite geschafft hast(dein Freund überschreibst), ist es genau so wenn Du Dein Sparbuch einen Bekannten gibst (hinterziehung von Insolvenzmasse).
Außer dem sind die Hunde zu jung, eine Hunde sollte mit 2 1/2 bis 3 Jahren einen Wurf machen.

Erst mal in Ruhe das Kind bekommen und Inso beantragen, damit Dein Kind nicht im Mutterleib Steß hat.

hier meine Mail (insosoft4yo@yahoo.de)

Unregistrierter
30.09.2004, 14:01
Na jetzt bleib doch mal locker.

Du hast Schulden und hast bereits einen Weg gefunden, möchtest wohl die Inso beantragen, hast sogar eine Schuldnerberatung gefunden, die sich um dich und die Regelinso kümmert (was nicht immer so ist) und das is doch schon mal super !

Ein Auto kann natürlich verwertet werden, wenns noch was wert is und du es nicht wirklich brauchst. Entscheidender scheint für dich jedoch die Frage zu sein, ob du die laufenden Kosten fürs Auto zukünftig wirst zahlen können ?

Gleiches gilt für die Hunde.

Das is beides relativ unabhängig von der Inso. Eine Verwertung erscheint in beiden Fällen relativ unwahrscheinlich. Sicher sagen kann dir das vor dem Insolvenzverfahren jedoch niemand. Du solltest dich eher fragen, ob du dir diese beiden Kostenfaktoren dauerhaft wirst leisten können. Und wenn du mit den Hunden während des Verfahrens Einnahmen erzielen solltest, muss man dann entscheiden, ob diese (teilweise oder ganz) in die Masse fließen.

Also: locker bleiben und außerdem: wenn Hunde und Auto pfändbar sind, dann sind sie das auch ohne Inso.

Unregistriert
30.09.2004, 14:17
Schuldnerberatung war nicht so toll. Er hat mir immer wieder vorgehalten, dass ich die rsb als gegenleistung bekomme und dafür nuuuuur meine Hunde u. das Auto hergebe. Und ich müßte die Hunde angeben, sonst könnt ich die rsb verwirken.

Na jetzt aber langsam.

Was war nicht so toll ? Die Beratung oder das Ergebnis der Beratung, die harte Wahrheit, die Ihnen Ihr Berater dargelegt hat ?!

Er hat Ihnen sicher nichts "vorgehalten" und sicher auch nicht gesagt, dass Sie Auto und Hunde hergeben müssen.

Es scheint mir eher, dass er Sie richtig beraten hat und Ihnen erläutert hat, wie so ein Insolvenzverfahren ausschaut. Und dies basiert eben nun mal darauf, dass Vermögenswerte verwertet werden können. Und die von Ihnen dargelegten Hunde und das Auto können einen solchen Wert darstellen. Und das wird im Verfahren eventuell geprüft. Sonst nichts. Also seien Sie froh, wenn Sie sich jetzt Gedanken darüber machen können und nicht im Verfahren überrascht werden.

Und wenn Ihnen Ihr Berater rät, die Hunde anzugeben, dann sollten Sie froh für diesen Hinweis sein, denn alles andere würde Ihre RSB gefährden. Sie können das natürlich riskieren und hoffen, dass sich der Verwalte rnicht mit Hunden auskennt oder darüber hinwegsieht oder sonstwas, das liegt bei Ihnen, da wird Ihnen kein Berater eine Vorschrift machen. Doch es wird Ihnen auch kein kompetenter Berater raten, in einem Insolvenzantrag unvollständige Angaben zu machen.

OK??!

Unregistriert
30.09.2004, 22:23
Ehrlich gesagt würde ich erst gar kein Kind in die Welt setzen, unter diesen Umständen im Moment!!

katrind
30.09.2004, 23:06
Ehrlich gesagt würde ich erst gar kein Kind in die Welt setzen, unter diesen Umständen im Moment!!


Auf diese merkwürdige Aussage muss ich jetzt antworten, denn das macht mich grad furchtbar wütend!!!! Ich habe eine bessere Idee, ich lasse mich lebendig begraben oder einmauern, denn als Schuldner sollte man kein Privatleben und keine Freude im Leben mehr haben!!?? Stimmts???

Ich denke, ich habe meine gesundheitlichen Probleme weitestgehend erläutert und hätte mich in besserer gesundheitl. Verfassung vielleicht, Betonung liegt auf vielleicht, anders entschieden!!! Oder meinst du ich finde es supertoll in dieser Situation?? Ich weiß, die nächste Zeit wird sehr sehr hart. Aber ich kann sagen, dass ich in ein paar Jahren wieder neu beginnen kann!!!

Grisu
01.10.2004, 13:10
Ach du meine Güte

Katrin lass dich doch von sowas nun nicht verunsichern oder wütend machen. Wann ist denn für Leute mit Geldproblemen der "richtige" Moment ein Kind zu bekommen? Kurz nach einem Lottogewinn? Wenn alle Leute, die finanzielle Probleme zu lösen haben, auf Kinder verzichten würden, dann würde es aber ganz duster werden in Deutschland.

Freu dich einfach das es nun, wenn auch überraschend, geklappt hat und bewahr ein bißchen mehr Ruhe für den Zwerg. Du bist doch schon auf einem guten Weg.

Liebe Grüße
Grisu :)

katharina
03.10.2004, 19:28
Das Kind ist doch wirklich das Beste, was Dir passieren kann... Vom Emotionalen her und auch für die Inso.

Bei mir ist es genauso. Für alle Außenstehenden habe ich mich zur Unzeit für meinen Zwerg entschieden (ist schon 7 Monate). Bis vor 2 Jahren hätte ich mir niemals vorstellen können, Mutter zu sein, bis ich den Vater meiner kleinen Tochter traf...

Selbst mit HartzIV geht es Dir besser, als jetzt. Du mußt die ersten 3 Jahre nicht arbeiten, kannst Dich also voll auf Dein Kind konzentrieren. Du bekommst 345,- € plus Miete und Heizung, einen Zuschlag für Alleinerziehende (falls Du alleine bist, dazu schreibst Du nix). 300,- € Erzíehungsgeld, 154,- € Kindergeld + Unterhalt vom Vater oder vom Jugendamt. Soviel braucht der Zwerg doch am Anfang gar nicht, vor allen Dingen, wenn Du stillst.

Geh mal zu einer caritativen Einrichtung, die haben meistens eine Schwangerenberatung, die können Dir helfen einen Antrag bei der Mutter und Kind Stiftung zu stellen. Die helfen für die Erstlingsausstattung, Umstandskleidung, bei mir war sogar eine Waschmaschine drin, weil ich keine hatte. Das bekommst Du zwar auch alles beim Sozialamt, aber da ist es wesentlich schwieriger obwohl ich denke, dass Du eh Anspruch auf ergänzende Sozialhilfe hast bei 700,-€ Einkommen.

Ich kann Dir nur sagen, freu Dich auf das kleine Wesen. Ich habe es noch keinen Tag bereut, die Entscheidung getroffen zu haben...

Gruß Katharina