PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schulden



Unregistriert
29.09.2004, 14:07
Ein Bekannter von mir und meinem Mann lebt von Sozialhilfe, dessen Höhe unter 300 € liegt. Er hat zwei Handyverträge abgeschlossen und damit sehr viel Geld vertelefoniert. Nunmehr bestehen zwei Inkassofirmen auf Zahlung der Schulden. Kann mir irgendjemand mitteilen, wie man einen entsprechenden Brief an diese Firmen verfasst, dass bei ihm nichts pfändbar ist. Für jede Hilfe bin ich sehr dankbar.

Adonis
29.09.2004, 14:37
Ein Bekannter von mir und meinem Mann lebt von Sozialhilfe, dessen Höhe unter 300 € liegt. Er hat zwei Handyverträge abgeschlossen und damit sehr viel Geld vertelefoniert. Nunmehr bestehen zwei Inkassofirmen auf Zahlung der Schulden. Kann mir irgendjemand mitteilen, wie man einen entsprechenden Brief an diese Firmen verfasst, dass bei ihm nichts pfändbar ist. Für jede Hilfe bin ich sehr dankbar.

Was fordern diese Geldeintreiber denn nun wirklich ?

Und was heisst "sehr viel Geld" in diesem Zusammenhang ?

Vielleicht einmal etwas ausführlicher Posten, dann kann man auch entsprechende
Tipps geben.

Gästin
29.09.2004, 16:00
selbst wenn sie dem inkasso einen brief schreiben werde diese bis zum letzten tropfen blut versuchen die aussenstände ein zu treiben..

gibt es denn schon einen titel?
fals ja welche "massnahmen" wurden denn schon eingesetzt um an die aussenstände zu kommen?

Unregistriert
29.09.2004, 16:18
Er hat wohl bei beiden Verträgen so um die 3.000 - 5.000 Euro vertelefoniert, was für meine Begriffe sehr viel Geld ist. Es liegen wohl Pfändungstitel vor, aber was soll man bei so jemanden schon pfänden. Wir wollen halt versuchen, ihm irgendwie zu helfen, da er alleine nicht weiterkommt. Hinzu kommt außerdem, dass er Analphabet und eingedeutscht (mit äußerst geringen deutschen Sprachkenntnissen) ist. Ich bin mir sicher, dass die Verkäufer dieser Verträge dieses Manko mitbekommen haben müssen. Da er krank ist, Sozialhilfe bezieht und meiner Meinung nach auf Dauer keine Arbeit finden wird, kann er diese Schulden auch nicht begleichen. Was sollen wir nun also tun?

Unregistriert
29.09.2004, 16:27
Ich bin mir sicher, dass die Verkäufer dieser Verträge dieses Manko mitbekommen haben müssen.

aber der verkäufer hat ihn sicherlich nicht verprügelt, damit er diese 5.000 euro vertelefoniert. das telefonieren was kostet, dürfte selbst einem nicht deutsch sprechenden und verstehenden analphabeten klar sein.

gruss

gast

Gästin
29.09.2004, 16:31
um die 3.000 - 5.000 Euro vertelefoniert, was für meine Begriffe sehr viel Geld ist. Es liegen wohl Pfändungstitel vor, aber was soll man bei so jemanden schon pfänden.
was?
in welchem zeitraum sind die summen zusammen gekommen?
meiner meinung nach ist das fast unmöglich, da die mobilfunkanbieter neuverträge genauestens beobachten..

ist der zeitraum sehr kurz würde ich mal einen anwalt damit bemühen..
sehr seltsam..

Hansi
30.09.2004, 01:26
Scheiss drauf, bei Euch ist sowieso nichts zu holen.

Hans