PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufendes Inso-Verfahren und Erbschaft



Mühlentom
25.11.2004, 18:46
Hall Ihr Lieben,

jetzt bin ich soooo lange nicht online gewesen. Hier hat sich ja einiges getan.

Habe seit langem eine Job. Mehr oder weniger gut. Bin aber froh, dass ich so um die Runden kommen.

Mein Inso-Verfahren wurde am 21.05.2003 eröffnet und läuft immer noch. Gibt wohl Probleme mit der Deutschen Bank. Die kommen nicht in die Hufe.

Jetzt aber zu meinem Problem:

In diesem Monat ist mein Vater plötzlich verstorben und es gibt kein Testament. Wir Kinder sind nun eine Erbengemeinschaft. Wenn ich nun durch einen Erbschein mein Erbe antrete, wird das dann in die Masse fließen? Würde dann lieber mein Erbe beim Amtsgericht ausschlagen und es somit meinen Geschwistern zukommen lassen.

Kann jemand Info oder Rat geben?

Würde mich über Infos freuen.

Gruß

Thommy

f-letti
25.11.2004, 19:11
.. meine bisherigen Erfahrungen mit IV... traue keinem..

Ich würde ausschlagen.. ist der sichere Weg.. wenn du dich mit deinen Geschwistern verstehst..

mfg.
letti

Felsenbirne
26.11.2004, 11:36
ja nur ausschlagen kann hier richtig sein.

Die dadurch Begünstigten können dir dann ja helfen.

Mühlentom
02.12.2004, 20:40
o.W.T.

Ich
03.12.2004, 10:42
Achtung bei Stundung der Verfahrenskosten !
Der Verzicht auf den Pflichtteil führt bei verschiedenen Insolvenzgerichten zur Aufhebung der Stundung.