PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umschuldung



Marian
28.09.2004, 19:31
Hallo,

ich habe bei der Citibank, dem Finanzamt, vier Lieferanten und zwei Freunden nach gescheiterter Selbstständigkeit ca. 40.000 Euro Schulden, würde diese gerne umschulden. Ich könnte monatlich ca. 400 Euro aufbringen.

Ist dies trotz negativer Schufa, Vollstreckung durch ein Amtsgericht und abgegebener EV (alles halt wegen dieser Schulden) überhaupt möglich? Hat vielleicht jemand entsprechende Erfahrungen gemacht?

Danke und Gruß

Marian

Unregistriert
28.09.2004, 19:59
Das sieht übel aus, da kommt wohl nur ein Insolvenzverfahren in Betracht und keine Umschuldung.

Marian
29.09.2004, 15:16
Hat sonst niemand einen Tip?

Gruß Marian

Felsenbirne
29.09.2004, 15:24
Sage bitte ein wenig mehr aus.
Also wie sich die Schulden aufteilen.
Denn so wie das bis jetzt da steht, kann niemand einen Rat geben.

Auch die Frage, die 400 ist das, aus nicht pfändbarem Einkommen
und wie lange bist du sicher, die 400 leisten zu können?

Gästin
29.09.2004, 15:57
Ist dies trotz negativer Schufa, Vollstreckung durch ein Amtsgericht und abgegebener EV (alles halt wegen dieser Schulden) überhaupt möglich?

da wird keine bank mitspielen ausser du hast noch was auf der hohen kante wie lv, haus, ect..

Unregistriert
29.09.2004, 16:18
da wird keine bank mitspielen ausser du hast noch was auf der hohen kante wie lv, haus, ect..

doch, eventuell wird eine Bank mitspielen wenn man einen Bürgen hat. Ein Bekannter von mir hat auf diesem Wege einen Kredit bekommen.

Unregistriert
29.09.2004, 16:29
doch, eventuell wird eine Bank mitspielen wenn man einen Bürgen hat. Ein Bekannter von mir hat auf diesem Wege einen Kredit bekommen.

da hätte der bürge auch gleich den kredit selber aufnehmen können und das geld den gläubigern seines freudnes bezahlt.

kann der freund nämlich den kredit nicht mehr zahlen, darf der bürge zahlen und das passiert leider zu oft.

Gästin
29.09.2004, 16:33
doch, eventuell wird eine Bank mitspielen wenn man einen Bürgen hat. Ein Bekannter von mir hat auf diesem Wege einen Kredit bekommen.
selbst mit bürge sehe ich da keine serösen möglichkeiten..

Felsenbirne
29.09.2004, 18:10
ich kann es nicht glauben!

da rät jemand mit Bürgschaften Umschuldung.

Die so etwas raten gehören eigentlich direckt ins .....haus.

Noch einen Bürgen ins Unglück stürzen, das ist das schlimmste was ich mir denken kann.

lass dir dann lieber die Bürgschaftssumme gleich schenken, das ist dann ehrlich und für die ! Bürgen ! völlig ohne Risiko sie sind nämlich nur exakt das los was sie geschenkt haben und nicht noch Zinsen und und.

Felsenbirne
29.09.2004, 18:24
sag doch bitte etwas zur Splittung deiner Schulden also auch zu dem was deine Bekannten oder Freunde zu bekommen haben.


ich möchte ergänzen: natürlich bekommt jeder der einen solventen Bürgen bringt so viel wie der Bürge der Bank wert ist.


Wenn der Rolf Breuer als Bürge käme, er müßte noch nicht einmal als Bürge unterschreiben, wenn er nur nickt, dass er für die Schuld eintrit, bekommt der Bürge jeden Betrag
bis zu 8 stelligen Summen

Ein guter Bürge ist wie Bargeld.

ThoFa
29.09.2004, 19:54
Hallo Marian,

die Chancen einen Kredit zu erhalten sind gleich null. Eine (seriöse) Bank darf Dir bei einer solchen Konstellation gar keinen Kredit geben.

Gehe bloß nicht auf irgendwelche Bürgengeschäfte ein, dies führt meist zu mittelgroßen Katastrophen, ganz besonders dann, wenn man Verwandschaft und oder Freunde in die ganze Sache mit reinzieht.

Setzte Dich hin und überlege Dir genau was Du zukünftig machen möchtest. Da du erwähnst , dass Du durchaus in der Lage bist monatlich 400,00 ? aufzubringen, gehe ich davon aus, dass Du nicht arbeitslos bis. Schreib etwas mehr über Deine Gegebenheiten ; Einkommen, Familienstand etc. dann kann man Dir besser raten.
So wie es bis jetzt aussieht erscheint es mir am sinnvollsten eine Insolvenz anzustreben, dann bist Du in sechs-sieben Jahren schuldenfrei und das ohne sich monatlich zu vebiegen um "irgendwie" Raten hinzubekommen.

MfG

ThoFa

nurKinderreich
29.09.2004, 20:09
Ich kannte mal einen guten Freund der hieß Marian und lebt in Berlin hat sich lange nicht gemeldet.

Also versuche nicht einen Bürgen zu finden, es sei den er hat so viel Bares wie Du brauchst. Ich hatte bei mir meinen Bruder und Schwägerin bei der Hausfinazierung als Bürge. Bin später Pleite gegangen und die Bank will es von meinen Bruder (Er auch noch geschieden). Er steht auch kurz vor der Inso. Das einzige was hilft, eine anständige Beratung oder Du machst einen außergerichtlichen Vergleich und machst die 400 EUR monatlich als Angebot. Dabei mußt Du aber beachten, das der Vergleich auch rechtlich und richtig formuliert ist, falls Du die 400 EUR nicht mehr bezahlen kannst.
Sind 400 EUR auch Dein pfändbares Einkommen und hast Du Familie?

Noch mal keine Bürgen und Kredithaie!!!!!!!!!!!!!

Marian
30.09.2004, 12:57
Sage bitte ein wenig mehr aus.
Also wie sich die Schulden aufteilen.
Denn so wie das bis jetzt da steht, kann niemand einen Rat geben.

Auch die Frage, die 400 ist das, aus nicht pfändbarem Einkommen
und wie lange bist du sicher, die 400 leisten zu können?
- Der Citibank schulde ich 56 Monatsraten á 430 Euro
- einem Händler schulde ich 7.000 Euro
- einem weiteren Händler schulde ich 3.000 Euro
- dem FA schulde ich 8.000 Euro

Ich habe eine EV wegen Zahlungsunfähigkeit unterschrieben, beziehe mittlerweile 900 Arbeitslosengeld und könnte davon (unterstützt von meiner Lebensgefährtin) 400 Euro monatlich aufbringen.

Jedoch bietet sich mir die Möglichkeit, als freier Handelsvertreter ca. 5.000 Euro brutto monatlich zu verdienen, könnte dann natürlich wesentlich mehr abtragen.

Gruß Marian

Gästin
30.09.2004, 13:00
Jedoch bietet sich mir die Möglichkeit, als freier Handelsvertreter ca. 5.000 Euro brutto monatlich zu verdienen, könnte dann natürlich wesentlich mehr abtragen.

auch mit ca. 3tsd netto würd sich keine bank erbarmen..:-(
wobei 18tsd euro bei einem gehalt von 3tsd relativ schnell abgezahlt sind..
aber waren es am anfang nicht 40tsd?

Rela
30.09.2004, 14:00
auch mit ca. 3tsd netto würd sich keine bank erbarmen..:-(
wobei 18tsd euro bei einem gehalt von 3tsd relativ schnell abgezahlt sind..
aber waren es am anfang nicht 40tsd?


Es sind mehr wie 40tsd. €.
Rechne doch
56 Monatsraten a 430,00 = 24.080,00 €
Händler = 7.000,00 €
2. Händler = 3.000,00 €
Finanzamt = 8.000,00 €

Sind schon 42.080,00 €
Und hieß es am Anfang nicht auch noch 2 Freunde?
Die kämen noch dazu.

Also nochmal da wirst du keine normale Bank finden die das Umschuldet.
Wenn jetzt noch das FA. PfüB. schickt ist der Ofen ganz aus.
Insolvenzverfahren wäre hier richtig.

Als freier Handelsvertreter kriegste doch kein Gehalt von 5.000,00 € brutto, das ist doch meistens Umsatzabhängig. Bitte nicht träumen sondern der Realität in die Augen sehen.

Felsenbirne
30.09.2004, 14:01
Jetzt ist das sehr einfach,
Händler mit 7000
Deine Bekannte oder Freundin erklärt dem Händler sie wäre bereit 12 Monate monatlich 300 Euro zu zahlen wenn dieser bereit ist, auf die Differenz zu verzichten. 12 x 300 = 3600,--

Macht ers ists gut wenn nicht kriegt er nix.

Dann kommt der andere Händler dran.

Wieder nach dem gleichen Chema .

Selbst das FA ist bereit da mitzuspielen mußts nur versuchen.

Zu letzt käme die Bank dran. Weil die auch längerfristige Raten also bis 60 Monate zuläßt und weil da das Spiel mit Freundin oder Bekannte nicht so einfach klappt.

Wenn du von Arbeitslosengeld sprichst wie lange noch hast du noch kein Hartz 4 Problem oder bekommst du wirklich über mehr als 13 Monate noch das ALO ?

Unregistriert
01.10.2004, 12:43
Wenn du von Arbeitslosengeld sprichst wie lange noch hast du noch kein Hartz 4 Problem oder bekommst du wirklich über mehr als 13 Monate noch das ALO ?
Mir stehen noch elf Monate Arbeitslosengeld zu.

Aber wie sieht es aus, wenn ich im Dezember als freier Handelsvertreter anfange - ich muss dann doch sicherlich mit Kontopfändungen rechnen, kriege also Geld gepfändet, dass ich zum Teil ja noch versteuern muss...

Felsenbirne
01.10.2004, 12:59
Als freier Handelsvertreter bekommst Du Provision.
Die Zahlung wo hin hat nix mit Deiner Steuer zu tun.
Du kannst doch einfach eine Abtretung vorlegen und das Geld auf ein anderes Konto Abtretungsgläubiger schaufeln lassen.
Das erfährt keiner so schnell und wenn dann liegt die Abtretung vor.

Und Einkommensteuer mußt du ja erst dann bezahlen wenn Du über den steuerfreien Satz raus kommst und Deine Erklärung abgegeben hast, das ist doch erst in ca 2 Jahren.

Marian
02.10.2004, 13:37
Als freier Handelsvertreter bekommst Du Provision.
Die Zahlung wo hin hat nix mit Deiner Steuer zu tun.
Du kannst doch einfach eine Abtretung vorlegen und das Geld auf ein anderes Konto Abtretungsgläubiger schaufeln lassen.
Das erfährt keiner so schnell und wenn dann liegt die Abtretung vor.

Und Einkommensteuer mußt du ja erst dann bezahlen wenn Du über den steuerfreien Satz raus kommst und Deine Erklärung abgegeben hast, das ist doch erst in ca 2 Jahren.
Meine Befürchtung ist, dass das Gericht und das FA die alten offenen Schulden bzw. Steuern aus den letzten zwei Jahren pfänden.

Könnte ich das Geld also einfach an Meine Lebensgefährtin abtreten? Muss ich dabei etwas beachten?

Danke für Deine Mühe!

Felsenbirne
02.10.2004, 13:45
Grundsätzlich kannst du an jeden Abtreten und noch immer gilt wer zu erst kommt mahlt zu erst.

Wenn du die Abtretung sauber formuliert hast und sie vom Abtretungsgläubiger ordentlich akzeptiert und wirklich wasserdicht ist, dann kann jeder so viel wie er will verlangen, er steht erst mal in der Schlange hinter dem , der vor ihm die Abtretung vorgelegt hat.

Auch geht erst mal eine Pfändung nicht vor.

ThoFa
02.10.2004, 16:43
Hallo,

man sollte vielleicht nicht ganz unerwähnt lassen, dass der, an den man etwas abtritt, eine Forderung gegen einen haben sollte. Nur mal so am Rande.

MfG

ThoFa

admin
02.10.2004, 17:57
Hat sonst niemand einen Tip?

Gruß Marian
Doch ich: Schnellstens einen Termin bei einer Schuldnerberatung vereinbaren !

Mal abgesehen, davon, dass Du wg. SCHUFA usw. keinen Kredit bekommst, kannst Du ihn Dir auch garnicht leisten. Selbst bei einer Laufzeit von 72 Monaten müsstest Du für einen Kredit über 40.000 € Auszazhlungssumme mit einer monatlichen Rate von 750 - 800 € rechnen und hättest 15 - 17.000 € mehr Schulden. Das ist nicht nur wenig sinnvoll, sondern wäre Dein finanzieller Selbstmord.

Gruß, Thomas

Adressen Schuldnerberatungsstellen (http://http://www.forum-schuldnerberatung.de/adressensbstellen/suche_adr.php)