PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geliehenes Auto in der Insolvenz?



Drachentöter
13.11.2004, 13:27
Hallo an alle. (Sorry für den Nick aber es ist mir nichts besseres eingefallen.)

Ich hab ein Auto geschenkt bekommen und möchte wissen ob das rechtens ist. Hat jemand eine Idee??

Meine Geschichte
Ich werde wohl oder übel in der nächsten Zeit mit meiner Firma (GmbH).
Insolvenz anmelden müssen. Privatinsolvenz folgt (in England). Da es schon einige Zeit nicht besonders gut ging musst ich vor ein paar Monaten mein Auto verkaufen. (4 Jahre alter Ford).
Da es aber ohne Auto nicht ging, hat sich meine Schwiegermutter erbarmt und sich bereit erklärt mir ein Auto zu kaufen. Wahrscheinlich weil ich sie dann besser besuchen kann. ;)
Da ich auf nummer sicher gehen wollte hab ich sie gebeten das Auto selbst zu kaufen und auf ihren Namen anzumelden und mir nur zur verfügung zu stellen.

Frage: Kann ich dafür belangt werden? Wird das als Geldwerter Vorteil irgendwie gezählt wenn ich mit ihren Auto durch die Gegend fahre?
Kann jemand versuchen trotzdem das Auto zu Pfänden? Wird jemand versuchen meinen Verkauf von damals rückwirkend für ungültig zu erklären?

Danke für Antworten

spartacus
13.11.2004, 15:17
"da es schon einige Zeit nicht besonders gut ging musst ich vor ein paar Monaten mein Auto verkaufen. (4 Jahre alter Ford)."

--- Gut, ich hoffe nicht an Ihre Frau Mutter für nen symbolischen Euro oder so ?


"Da es aber ohne Auto nicht ging, hat sich meine Schwiegermutter erbarmt und sich bereit erklärt mir ein Auto zu kaufen. Wahrscheinlich weil ich sie dann besser besuchen kann."

--- ein geschenktes Auto, vermutlich auch eins mit neuerem Datum, würde (nach deutschem insolvenzrecht) sicherlich in die Insolvenzmasse Ihres privaten Verfahrens fallen, soweit nicht die Unpfändbarkeit durchgeboxt würde.


"Da ich auf nummer sicher gehen wollte hab ich sie gebeten das Auto selbst zu kaufen und auf ihren Namen anzumelden und mir nur zur verfügung zu stellen."

--- das ist wohl die beste Lösung.


"Kann ich dafür belangt werden?"

--- Nein, weshalb denn ? Oder haben Sie den Verkauferlös des alten Ford für den Neukauf durch Ihre Mutter eingesetzt ? Das wäre dann nicht ganz so redlich !


"Wird das als Geldwerter Vorteil irgendwie gezählt wenn ich mit ihren Auto durch die Gegend fahre?"

--- Ich kenne mich mit dem UK-Insolvenzverfahren nicht aus. Hierzulande ist das Fahren eines Autos der Mutter jedoch völlig "neutral", sowohl vollstreckungs- wie auch insolvenzrechtlich. Mag sein, man wird Ihnen versuchen ein unredlich konstruiertes "Ding" zwischen Ihnen und Ihre werten Frau Mutter zu unterstellen, nun, dass müssen Sie halt riskieren und notfalls durchfechten.


"Kann jemand versuchen trotzdem das Auto zu Pfänden?"

--- wie sollte denn gepfändet werden ? Vom Gerichtsvollzieher ? Wohl kaum. Vom Insolvenzverwalter in UK ? Wohl kaum, aber wie gesagt, wie die Sitten in UK sind, weiss ich nicht.


"Wird jemand versuchen meinen Verkauf von damals rückwirkend für ungültig zu erklären?"

--- Ach da hängst. Nun siehe ganz oben.

Drachentöter
14.11.2004, 13:53
--- Gut, ich hoffe nicht an Ihre Frau Mutter für nen symbolischen Euro oder so ?


Nein, wurde verkauft, und schippert jetzt (laut Käufer) irgendwo in Afrika herum. Ich hab das Geld zum Leben gebraucht. Und ab und zu braucht der Mensch auch etwas zum Beissen, (da hilft mir kein "ein euro" deal mit Muttern) und für ein paar Momente bin ich der Illusion erlegen das Öffis sowieso billiger sind. (ist der grösste Schwachsinn weis nciht wer das immer verlautbart.)



--- Nein, weshalb denn ? Oder haben Sie den Verkauferlös des alten Ford für den Neukauf durch Ihre Mutter eingesetzt ? Das wäre dann nicht ganz so redlich !


Nein, hab ich nicht, wäre auch gar nicht möglich gewsen, denn die paar Euronen die ich für meinen bekommen habe hätte für den anderen Wagen bei weiten nicht gereicht. Aber ich hab mich bei der Versicherung beteiligt. Ich hab auf eine Vollkasko bestanden, denn nicht das ich die Karre an den Nächsten Baum semmle und dann steh ich ganz ohne da. Und sie hat mir gesagt das ich das selbst Zahlen soll wenn ich das möchte. Also hab ich ihr das Geld in die Hand gedrückt. Kann das ein Problem sein?