PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seiler & Kollegen



Unregistriert
27.09.2004, 16:08
Hallo,wer kennt sich aus mit Seiler und Kollegen ? Ich zahle dort schon jahrelang ab. Die Hauptforderung ist bestimmt schon dreimal beglichen. Immer wenn ich mal nicht mehr konnte wurde neu vollstreckt und die Kosten und Zinsen kamen wieder drauf. Ganz ehrlich so ist es. Nun hat man mir ein Vergleichsangebot gemacht bzw. ich soll mich äußern um eine Regelung zu treffen. Was soll ich machen ????
Gruß
Bernd

Adonis
27.09.2004, 16:48
Was soll ich machen ????
Gruß
Bernd

Hallo Bernd,

fordere doch einfach mal von Seiler einen kostenlose Forderungsaufstellung.

Daran kannst Du ersehen, was wann wie berechnet und verrechnet wurde.

Tauchen dort bestimmte Posten auf (z.B. Vergleichsgebühr) für die es keinerlei
rechtliche Grundlage gibt, schreibst Du Seiler an, und forderst diese Kosten
entsprechend herauszurechnen.

maxhamish
27.09.2004, 17:08
Nun hat man mir ein Vergleichsangebot gemacht bzw. ich soll mich äußern um eine Regelung zu treffen. Was soll ich machen ????
Gruß
Bernd
Da man an dir offenbar genug verdient hat, macht man jetzt ein finales Vergleichsangebot, um zum Schluß nochmal kräftig abzuzocken.

Ob du das annimmst, kommt auf die Restbeträge an. Was ist noch offen, was ist bereits bezahlt. Gibt es ein Datum, bis zu dem du dich entscheiden musst?

Ich kann dir nur raten, nicht voreilig zuzustimmen! Mach´s einfach so, wie A*************** es empfohlen hat: Laß dir eine Forderungsaufstellung schicken. Dürfte ja kein Problem sein. Mache deine Entscheidung vom rechtzeitigen Eingang der Forderungsaufstellung abhängig.

DerBremer
27.09.2004, 17:17
Hallo.

So erging es mir auch. Ich habe acht Jahre lang bei Seiller und Konsorten abbezahlt.

In dieser Zeit haben Sie mir mindestens sechs x die Ratenzahlungsvereinbarung gekündigt, weil ich mit #dem zahlen nicht nachkam. Sie waren aber immer wieder so freundlich mir eine neue anzubieten. Habe erst sehr spät bemerkt, daß dann auch immer wieder ca. 280,- Euro Gebühr für Ratenzahlungsvereinbarung fällig wurden. So zahlte ich 6 Monate und hatte nach sieben Monaten den gleichen Forderungsstand.und so weiter und so weiter.....

Kann man dieses zuviel gezahlte Geld zurückfordern ? Diese Summen wurden ja eigentlich nie tutuliert ???

maxhamish
27.09.2004, 17:26
Kann man dieses zuviel gezahlte Geld zurückfordern ? Diese Summen wurden ja eigentlich nie tutuliert ???wohl kaum! Zahlung bedeutet auch meistens Anerkennung der Forderung!
Abbuchen unter "wieder was gelernt"!

Adonis
27.09.2004, 17:28
Hallo.
Kann man dieses zuviel gezahlte Geld zurückfordern ? Diese Summen wurden ja eigentlich nie tutuliert ???

Hallo,

dürfte sehr sehr schwer werden.

Aber was man mal machen kann ist die zuständige Rechtsanwaltskammer ein-
schalten.

Mit bittet einfach um Überprüfung und entsprechende Veranlassung.

Seiler würde ich vorher noch anschreiben, und falls die zu Unrecht gezahlten Gelder
nicht zurückgezahlt werden, strafrechtliche Schritte androhen.

Nach ablauf der Frist würde ich mich dann wie o.g. an die zuständige Anwalts-
kammer wenden.

Aber ich denke mir, so ein Vorhaben wird Dir nicht unebdingt das Geld einbringen.

kaktus74
29.09.2004, 12:45
hallo

habe heute auch post von denen bekommen , soll mich tel. melden wegen vergleichsangebot, macht man so etwas nicht immer schriftlich?
300 hauptvorderung bestehen auf was soll ich mich einlassen?

lg kaktus74

Unregistriert
30.09.2004, 00:16
Hallo,
also ich habe da eine generelle Frage, was ist denn bitte ein VERGLEICH? Also was versteht man genau darunter, ich kann mir da nix vorstellen.

OS.
30.09.2004, 00:27
Hallo,
also ich habe da eine generelle Frage, was ist denn bitte ein VERGLEICH? Also was versteht man genau darunter, ich kann mir da nix vorstellen.

Das BGB formuliert das so:

Ein Vertrag, durch den der Streit oder die Ungewissheit der Parteien über ein Rechtsverhältnis im Wege gegenseitigen Nachgebens beseitigt wird (Vergleich)

Unregistriert
30.09.2004, 03:50
Das BGB formuliert das so:

Ein Vertrag, durch den der Streit oder die Ungewissheit der Parteien über ein Rechtsverhältnis im Wege gegenseitigen Nachgebens beseitigt wird (Vergleich)

heißt das dann, das der Gläubiger nachgibt und durch sofortige Rückzahlung beispielsweise auf die Zinsen bei Teilzahlung verzichtet und der Schuldner nachgibt, indem er den ganzen Batzen auf einmal bezahlt?Den größeren Nachteil hätte ja dann der Gläubiger, weil er durch den Zinswegfall eine finanzielle Einbuße hat?
Grüße ausm Nachtdienst

Besucherin
01.03.2007, 08:46
Hallo,

auch ich habe reichlich Erfahrung mit Seiler und Kollegen machen dürfen...wegen zweier Handyverträge. Die eine Sache ist nun endlich nach Jahren abgeschlossen. Ich dachte mir ich ruf da mal an und frag mal nach, was jetzt noch an Forderungen besteht.
Bei der Forderung ist bereits vor längerer Zeit mal eine Ratenzahlungsgebühr von 219 Euro berechnet worden. Als ich dann nicht zahlen konnte, wurde das quasi stillgelegt. Nun sagte mir die Dame heute am Telefon, dass zur Forderung nun nochmals 219 Euro Ratenzahlhungsgebühren berechnet werden und für die Laufzeit von 30 Monaten 180 Euro Zinsen. Somit ist der Betrag innerhalb eines knappen halben Jahres nun um 400 Euro gestiegen. Ist das überhaupt rechtens ?
Ich werde nun auf jeden Fall eine Forderungsaufstellung einfordern....habe ich bereits vor einem halben Jahr gemacht und nicht bekommen ! Wenn man überlegt, dass es sich um eine Handyrechnung von damals 650 DM handelt und nun knapp 2000 € eingefordert werden, wundert es mich nicht, dass viele von ihrem Schuldenberg nicht runterkommen.
Möchte das eigentlich endlich weghaben, aber die geben einem ja quasi keine Chance.